Das Zusammenspiel von Hochbegabung & Hochsensibilität

Intellektuelle Hochbegabung geht offenbar sehr häufig mit Hochsensibiltät bzw. einer "Overexcitability" einher.

 

Möglicherweise ist eine angeborene "Filterschwäche", die ja Grundlage einer Hochsensibilität ist, zugleich auch eine Voraussetzung dafür, dass sich im Säuglingsalter eine geistige Hochbegabung entwickeln kann:

 

Kinder mit angeborenem hohem kognitiven Potenzial und gleichzeitig bestehender Reizoffenheit durchlaufen durch die Verarbeitung der vielen ungefilterten Reize eine besonders rasche und außergewöhnlich vernetzte Hirnentwicklung.

 

Tatsächlich sind meiner Beobachtung nach fast alle Hochbegabten auch hochsensibel. Auf der anderen Seite geht das Phänomen der Hochsensibilität nicht in allen Fällen mit einer intellektuellen Hochbegabung einher.

 

Wenn nun aber Hochbegabung und Hochsensibilität gleichzeitig vorhanden sind, kann es dazu kommen, dass beide Phänomene sich gegenseitig "unsichtbar" machen:

 

Oft wird die Hochbegabung eingesetzt, um trotz einer Hochsensibilität und damit verbundenen Reizüberflutung "normal" zu funktionieren - so dass die Hochsensibilität für das Umfeld weniger offensichtlich wird: Die betreffende Person wirkt auf andere gelassen und nicht sonderlich gestresst, auch wenn sie tatsächlich vielleicht erschöpft, überfordert und verzweifelt ist. Wenn aber die Hochbegabung in Richtung Bewältigung der Hochsensibilität kanalisiert wird und benötigt wird, um überhaupt den Alltag zu bewältigen, steht sie nicht mehr für Hochleistungen und produktive Kreativität zur Verfügung.

 

Der betreffende Mensch erscheint "normal" belastbar und erbringt "normale" Leistungen - von Hochsensibilität und Hochbegabung scheinbar keine Spur. Tatsächlich aber befindet er oder sie sich ständig auf einem stark erhöhten Stresslevel und bleibt hinter dem eigentlichen Potenzial zurück. Dieser Prozess läuft vielleicht sogar unbewusst ab, so dass Betreffende zwar unglücklich mit ihrem Leben sind, aber nie auf die Idee kämen, sie könnten hochbegabt sein.

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie in meinem Buch "Kluge Köpfe, krumme Wege?" (siehe Bestellmöglichkeiten unten auf dieser Seite).

 

Um nun aber nicht bei einem Blick auf schwierige Verstrickungen von Hochbegabung & Hochsensibilität stehen zu bleiben:

 

Gerade die Kombination beider Phänomene bedeutet natürlich auch ein wunderbares Potenzial, mit klugem Geist und sensibler Intuition das eigene Leben zu leben! Wer hochbegabt und zugleich hochsensibel ist und sein Leben entsprechend ausrichtet, erfährt eine große Lebensintensität und hat die Chance, kreativ zu sein, neue Ideen und Perspektiven in die Welt zu bringen, inspiriert und inspirierend zu sein, Menschen zu berühren, kurz: Eine Bereicherung für andere zu sein und dabei selbst das Leben in all seinen Facetten zu erfahren.

 

Gern unterstütze ich Sie bei dieser Entfaltung Ihrer Persönlichkeit! Wenn Sie sich Beratung oder Coaching wünschen, erreichen Sie mich hier.